Welt : Der Tagesspiegel

NAME

SMS-Bunker. Flirts in 160 Zeichen – für viele Handynutzer ist die Kurznachricht inzwischen zum wichtigen Bestandteil der Kommunikation geworden. Allein die Handys setzen dem SMS-Vergnügen Grenzen: Mehr als 15 Kurznachrichten speichern die meisten Mobiltelefone nicht. Mit dem „SMS-Bunker“ will das Mobilfunkportal Handy.de der Kurznachricht jetzt Unvergänglichkeit einhauchen. Im „SMS-Bunker“ können Mobilfunknutzer ihre Kurzmitteilungen ablegen. Dazu ist eine Anmeldung unter www.handy.de erforderlich. Anschließend kann man die eingegangenen SMS an die Telefonnummer 0175/735 22 67 weiterleiten und dadurch sichern. Der Service funktioniert den Angaben nach mit allen aktuellen Handy-Modellen. Der Versand einer Handy-Nachricht an den „SMS-Bunker“ kostet so viel wie eine normale Textnachricht.

Sucht-Raub. Seine Gier nach Zigaretten hat ein Betrunkener in Kerspleben bei Erfurt in der Nacht zum Mittwoch auf ungewöhnliche Weise zu stillen versucht. Mit einem gemieteten Radlader mit Schaufel habe der 36-Jährige mit 2,09 Promille im Blut im Gewerbegebiet einen Zigarettenautomaten samt Betonfundament ausgegraben und abtransportiert, teilte die Polizei mit. dpa (2)

0 Kommentare

Neuester Kommentar