Welt : Der Tagesspiegel

NAME

Mobber vereint. Bei Mobbing unter Kollegen am Arbeitsplatz stehen sich Ost und West kaum nach. Das ergab die Auswertung einer gemeinsamen Befragung der Universitäten Köln und Leipzig. „Wissenschaftlich begründet zu sagen, dass es Unterschiede gibt oder gar im Osten weniger gemobbt werde, wäre auf der Grundlage unserer Daten sehr gewagt“, betonte der Leiter der Abteilung Medizinische Soziologie des Instituts für Arbeits- und Sozialmedizin der Universität Köln, Prof. Holger Pfaff. Die ganz „harten Sachen“ wie Psychoterror oder üble Intrigen, gebe es zwar mehr im Westen und die „weichen“ wie Hinter-dem-Rücken-Tuscheln mehr im Osten. „Das sind leichte Unterschiede, aber gravierend sind die nicht,“ sagte Pfaff.

Schwule und lesbische Geduld. Bundestagspräsident Wolfgang Thierse hat die Homosexuellen zum Christopher Street Day zur Geduld gemahnt: „Ich bitte um Verständnis, dass man zunächst einmal der Mehrheitsgesellschaft Zeit lässt, sich an den Fortschritt zu gewöhnen“, der mit dem neuen Lebenspartnerschaftsgesetz erreicht sei. Der Bundestagspräsident fährt am Sonnabend unverkleidet bei der Parade durch Berlin auf einem der Wagen mit. dpa (2)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben