Welt : Der Tagesspiegel

NAME

Prinz Andrew (42), zweitältester Sohn der Queen, ist auf dem Weg zum Londoner Flughafen Heathrow zu schnell gefahren. Nach einem Bericht der „Sun“ reagierte der Prinz „arrogant“, als er am Samstag in London in seinem Geländewagen wegen Überschreitung der zulässigen Geschwindigkeit gestoppt wurde. Er habe es „eilig“, sagte der Prinz, schloss automatisch die Fenster und fuhr davon. Sein Leibwächter sprach ein „Wörtchen“ mit dem völlig verdutzten Polizisten. Nach Angaben der „Sun“ herrscht bei den Polizeibehörden nun Unmut darüber, dass der Herzog von York ohne Strafe davonkam. „Er war arrogant und großkotzig. So setzt man kein gutes Beispiel“, sagte ein Beamter der Zeitung.

Prinz Harry (17) hatte mit seinen Freunden in einem ländlichen Restaurant für 200 Pfund gut gegessen und gezecht. Als es aber ums Trinkgeld ging, zeigten sich die jungen Gäste um den Sohn von Prinz Charles erstaunlich geizig: Nur 2,10 Pfund kratzten sie an Wechselgeld zusammen, berichtete die „Sun“. „Es war sehr komisch, hier waren nun einige der reichsten Kinder in England – und alle suchten nach Silbergeld“, sagte Restaurant-Besitzerin Sarah Lewis. „Die Bedienung war enttäuscht.“ dpa(2)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben