Welt : Der Tagesspiegel

NAME

Nach zwölf Jahren Ehe trennt sich Deutschlands Fußball-„Kaiser“ Franz Beckenbauer von seiner zweiten Ehefrau Sybille. Der Entschluss sei „nach langer und reiflicher Überlegung“ sowie in „fairem und freundschaftlichem Einvernehmen“ gefallen, teilte der Präsident des deutschen Fußball-Rekordmeisters FC Bayern München am Donnerstag in einer persönlichen Erklärung mit.

Nach der Scheidung von Boris und Barbara Becker sowie der vor wenigen Wochen bekannt gewordenen Trennung des ehemaligen Fußball- Nationalspielers Stefan Effenberg von seiner Frau Martina steht damit eine weitere prominente Sportler-Ehe vor dem Ende. Der 56-jährige Beckenbauer gab als wichtigsten Grund für die Trennung an, dass er sich in Zukunft mehr als bisher um seinen im August 2000 geborenen Sohn Noel Maximilian widmen wolle. Der knapp zweijährige Junge, das vierte Kind Beckenbauers, stammt aus einer Affäre des 56-Jährigen mit einer früheren Sekretärin des FC Bayern München. „Ich fühle mich für ihn verantwortlich“, betonte der Ex-Teamchef der deutschen Nationalmannschaft.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar