• Der Terminator in Melbourne: Australien: Arnold Schwarzenegger ohne Helm von Polizei gestoppt

Der Terminator in Melbourne : Australien: Arnold Schwarzenegger ohne Helm von Polizei gestoppt

Arnold Schwarzenegger ist von der Polizei in Australien gestoppt worden - er war ohne Helm auf dem Fahrrad unterwegs. Der sonst üblichen Strafe von umgerechnet 100 Euro entging Arnie jedoch.

Der "Terminator" Arnold Schwarzenegger mit einem Leihfahrrad am Montag auf der Elizabeth Street im australischen Melbourne.
Der "Terminator" Arnold Schwarzenegger mit einem Leihfahrrad am Montag auf der Elizabeth Street im australischen Melbourne.Foto: Screenshot Facebook

Action-Star Arnold Schwarzenegger (67) ist im australischen Melbourne von der Polizei gestoppt worden. Er war in Southbank auf einem Fahrrad ohne Helm unterwegs, wie ein Polizeisprecher der dpa am Dienstag bestätigte. Das ist verboten.

„Die Polizisten haben beschlossen, kein Strafmandat auszustellen“, sagte der Sprecher. Normalerweise kostet so ein Vergehen umgerechnet rund 100 Euro. Der gebürtige Österreicher und Ex-Gouverneur von Kalifornien habe keinen „Promi-Bonus“ bekommen, versicherte der Sprecher. Bei Ersttätern sei eine Verwarnung üblich. „Wir haben über die Gesetze aufgeklärt“, sagte er. Arnie habe sich umgehend im nächsten Laden einen Helm besorgt. Dieser soll nur fünf Australische Dollar gekostet haben, wie "The Canberra Times" berichtet.

Schwarzenegger war mit einem "Citybike", einem Leihfahrrad der Stadt Melbourne, unterwegs. Als er von einem Polizisten angesprochen wurde, verwies der Österreicher auf seinen Vater, welcher Polizei-Beamter gewesen ist. Für den australischen Beamten ist es nicht ungewöhnlich, Touristen auf die Helmpflicht zu verweisen - Arnold Schwarzenegger war jedoch noch nie unter ihnen. (rok, dpa)

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben