Welt : Der Thriller zur Turbulenz

-

Auf dem Flug 545 der Transpacific Airlines von Hongkong nach Denver dösen die Passagiere ruhig vor sich hin. Es ist 5.18 Uhr, die Westküste liegt noch zwei Stunden entfernt. Doch plötzlich stürzt die Maschine wie von Thors Faust aufs Dach getroffen herunter, rast dann, einer Rakete gleich, in die Höhe – und donnert zurück. Chaos in der Kabine, Flaschen und Kameras schießen wie Granaten durch den Gang, wer nicht angeschnallt ist, wird an die Decke geschmettert . . .

Turbulenzen aus heiterem Himmel, heißt es zunächst. Doch dann stellt sich heraus, dass hier irgendetwas nicht stimmt. Ein unheimlicher Verdacht entsteht.

„Airframe“ nannte Michael Crichton seinen Roman, in dem er die technische Untersuchung eines solchen Flugzeugunglücks penibel und dramatisch zugleich beschreibt. Ausgezeichnete Flugreiselektüre für Passagiere mit starken Nerven. GoldmannTaschenbuch, neun Euro.Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben