Welt : Der unfreiwillige Held

-

Adam Sandler, 37, ist ein unauffälliger Superstar: Seine Filme spielen Millionen ein, aber der dunkelhaarige, zierliche Mann ist kein strahlender Held, sondern eher ein unfreiwilliger – wenn überhaupt. Demnächst kommen zwei Filme ins Kino, in denen er Hauptrollen spielt: „PunchDrunk Love“ von „Magnolia“-Regisseur Paul Thomas Anderson startet bereits am Donnerstag.

In der romantischen Komödie spielt Sandler einen kleinen Geschäftsmann, der sich von seinen sieben Schwestern terrorisieren lässt, bis ihm die Frau seines Lebens begegnet. Im Mai folgt „Die Wutprobe“, eine Psychosatire mit einem ziemlich komischen Jack Nicholson als Sandlers Partner. Darin muss Sandler als sanfter Angestellter einer Werbeagentur lernen, sich zu behaupten, auch wenn er sich lieber in ein Mauseloch verkriechen möchte.

In den USA ist Adam Sandler durch die Fernseh-Kultserie „Saturday Night Live“ bekannt geworden. Er tritt immer noch als Stand-up-Comedian auf, schreibt seine eigenen Sketche und Songs, nimmt CDs auf und produziert Filme mit seiner eigenen Firma Happy Madison Productions.

Seine Gage für „Die Wutprobe“ betrug 25 Millionen Dollar, so viel wie auch Julia Roberts für ihren neuen Film „Mona Lisa Smile“ erhielt. Und die gilt als Großverdienerin der Branche. Die Gage bemisst sich in Hollywood eben nach dem Box-Office-Potenzial, und Adam Sandler lässt zumindest in den USA die Kinokassen klingeln. Ab kommenden Donerstag wird man sehen, ob er auch die deutschen Zuschauer in Scharen ins Kino locken kann.sann

0 Kommentare

Neuester Kommentar