Welt : Der Vulkan auf den Philippinen gibt keine Ruhe

Fast eine Woche nach seinem ersten Ausbruch gibt der Vulkan Mayon auf den Philippinen weiterhin keine Ruhe und spuckt immer mehr Asche auf die Dörfer der Gegend. Nach Angaben des vulkanologischen Instituts in Manila schleuderte der Berg am Mittwoch erneut stundenlang glühende Gesteinsbrocken und Rauch bis zu 14 Kilometer in den Himmel. Fast 65 000 Menschen brachten sich bis zum Mittwoch vor dem Mayon in Sicherheit, der sich am vergangenen Donnerstag nach jahrelanger Ruhe zurückgemeldet hatte. Auf Orte im Umkreis von zwölf Kilometern um den Berg legte sich eine rund drei Zentimeter dicke, schwefelhaltige Staubschicht.

0 Kommentare

Neuester Kommentar