Welt : Der Winter kommt nach Deutschland

-

(dpa). Zehn Tage vor Weihnachten haben Schneefall und überfrierende Nässe am Montag die Straßen in spiegelglatte Rutschbahnen verwandelt. In weiten Teilen des Landes kam es zu zahlreichen Unfällen und kilometerlangen Staus. Zudem fegten heftige Windböen mit Geschwindigkeiten von mehr als 100 Stundenkilometern über das Land hinweg. Größere Sturmschäden entstanden nach Angaben der Polizei aber nicht. Der Deutsche Wetterdienst gab für die Küsten Sturmwarnungen heraus. Bei einer Massenkarambolage mit rund 70 Fahrzeugen auf der Autobahn 4 am Dreieck Nossen in Sachsen sind am Nachmittag acht Menschen verletzt worden, vier von ihnen schwer. Die Fahrzeuge seien auf eisglatter Fahrbahn ineinandergefahren, sagte eine Sprecherin der Polizei. Der Verkehr staute sich kilometerlang zwischen dem Flughafen Dresden und Chemnitz. Nach Angaben der Polizei hatte plötzlich einsetzender Schneefall die Fahrbahn in eine Eispiste verwandelt. Binnen kurzer Zeit bildete sich eine drei Zentimeter dicke Eisschicht. Auf der Autobahn DresdenLeipzig kam eine Frau ums Leben.

NACHRICHTEN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben