Welt : Deutsch-amerikanische Satelliten gestartet

Mit dem erfolgreichen Start zweier Forschungssatelliten haben Deutschland und die USA die Grundlage für die Neuvermessung der Erdgravitation gelegt. Wegen des Wetters starteten die Satelliten am Sonntag einen Tag später als geplant vom nordrussischen Weltraumbahnhof Plessezk und erreichten problemlos die Umlaufbahn. "Das war ein Bilderbuchstart", schwärmte der Sprecher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), Andreas Schütz.

Bereits wenige Stunden nach dem Start um 10.21 Uhr MEZ empfing das DLR in Oberpfaffenhofen die ersten Funksignale von den Zwillingssatelliten auf ihrer Umlaufbahn. "Dieser grandiose Auftakt der GRACE-Mission ist ein großer Erfolg für Deutschland, das sich damit im internationalen Konzert als leistungsfähige Raumfahrtnation positioniert", sagte der DLR-Vorstandsvorsitzende Sigmar Wittig in Oberpfaffenhofen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben