• Deutsch-niederländische Grenze: Drogenschmuggler flüchtet mit Zollauto samt Diensthund

Deutsch-niederländische Grenze : Drogenschmuggler flüchtet mit Zollauto samt Diensthund

Ein Drogenschmuggler ist an der deutsch-niederländischen Grenze in Niederkrüchten (Nordrhein-Westfalen) nach seiner Festnahme mit einem Dienstwagen des Zolls samt Diensthund geflüchtet. Einen Tag später wurde das Auto gefunden. Dem Hund geht es gut, vom Schmuggler fehlt jede Spur.

NiederkrüchtenDie Beamten hatten den Wagen des 37 Jahre alten Mannes aus Essen am Dienstagabend angehalten und 200 Gramm Heroin gefunden, teilte die Polizei in Viersen am Mittwoch mit. Der Mann wurde festgenommen und mit Handschellen auf den Rücksitz des Streifenwagens gesetzt.

Während die Zollbeamten ein weiteres Auto durchsuchten, kletterte der Festgenommene auf den Fahrersitz und machte sich mit dem Zollauto in Richtung Niederlande aus dem Staub. Im Heck des Wagens saß noch Rauschgiftspürnase "Amber". Die Fahndung nach dem Mann, dem Auto und dem Hund blieb zunächst ohne Erfolg. Am Mittwochmorgen riefen Bewohner der niederländischen Stadt Weert die Polizei. In ihrem Wohngebiet hatten sie ein deutsches Zollauto mit geöffnetem Heck und einem Hund darin entdeckt. Der Schlüssel steckte noch im Zündschloss. "Amber" hatte den Ausflug unbeschadet überstanden. Der Hundeführer machte sich sogleich auf den Weg, um die mehrfach prämierte Spürnase abzuholen. Von dem Schmuggler fehlte jede Spur. (mfa/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben