Deutsche Bahn : Ab 14. Dezember fahren ICEs wieder normal

Passagiere können aufatmen: Die Verspätungen bei der Bahn sollen bald ein Ende haben. Noch im Dezember werden die ICEs wieder nach altem Plan fahren, verspricht die Bahn. Zahlreiche Züge waren ausgefallen, weil es ungeklärte Achsenprobleme an den ICEs gegeben hatte.

ICE
Abschied von Verspätung und Unplanmäßigkeiten: Die ICEs sollen wieder normal fahren. -Foto: ddp

Nürnberg/ BerlinRechtzeitig zu Weihnachten normalisiert sich der Verkehr auf den meisten ICE-Linien der Deutschen Bahn wieder. Auf der Strecke Nürnberg-Leipzig-Berlin kehrt die Bahn nach Angaben eines Sprechers wieder zum Stundentakt zurück. Nach bislang ungeklärten Achsproblemen bei der ICE-T-Flotte hatte die Bahn im Oktober einen Großteil der 68 Züge zur Überprüfung in die Werkstätten beordert. Seither fuhren auf der Strecke Nürnberg-Berlin Ersatzzüge nur im Zwei-Stunden-Takt.

Nur noch geringe Einschränkungen gibt es auf den anderen Verbindungen, etwa zwischen Berlin und Frankfurt, von Stuttgart in die Schweiz und auf der Verbindung Frankfurt-Leipzig. Die ab dem Fahrplanwechsel am 14. Dezember angegebenen Verbindungen würden aber auf jeden Fall eingehalten, sagte ein Sprecher.

Die langsameren Lok-bespannten InterCity-Züge fuhren in den vergangenen Wochen mit erheblichen Verspätungen. Die Bahn geht davon aus, dass die Überprüfung der ICE-T-Züge bis März 2009 abgeschlossen ist. (ut/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben