Welt : Deutsche Kinder im Schlankheitskult: Hungern nach Stundenplan

Florian Eckert

Minna ist erst 14 Jahre alt - aber schon seit einem Jahr auf Diät. Nach der Schule isst die junge Düsseldorferin in der Regel nur einen kleinen Salat. Minna ist kein Einzelfall: Nach einer Studie der Universität Bielefeld hat bereits jedes vierte Mädchen im Alter von zwölf Jahren eine Schlankheitskur hinter sich. Der von den Medien mit beförderte Schlankheitskult habe auch die Kinder erfasst.

Wissenschaftler wie die Bremer Psychologin Petra Kolip schlagen Alarm: Diäten im Kindesalter legten den Grundstein für eine "chronische Diätkarriere" und Essstörungen. Was Minna isst, hat die 14-Jährige genau festgelegt. Wie auf einem Stundenplan hat sie ihre Tagesration eingeteilt. Fünf Mal pro Tag ist Essenszeit, um 7, 10, 14, 17 und 20 Uhr. Jedes Mal gibt es nur Kleinigkeiten.

Es ist bereits ihr zweiter Diätplan. Beim ersten hatte sie trotzdem zehn Kilo zugenommen. "Ich bin zu spät zur Beratung gegangen, sonst wäre alles schneller im Lot", sagt sie. "Lot", das bedeutet für die Gymnasiastin, schlank zu sein. "Aber so ein Rückfall ist wohl normal", sagt sie entschuldigend.

Pizza, ihre Leibspeise, steht nie auf dem Plan. Ohne Diätplan gerate ihr Essverhalten außer Kontrolle: "Entweder esse ich zu viel oder zu wenig." Nach Fressorgien folge dann als Ausgleich eine tagelange Hungerkur. Fasten habe ihr nie etwas ausgemacht. Mit leuchtenden Augen fügt sie hinzu: "Schlanke Körper sind schöner."

Die Werbung habe sie durchaus beeinflusst, räumt Minna ein. "Ich will besser sein als andere", sagt die 14-Jährige mit Blick auf die Freibad-Saison. Eine Diät sei das eigentlich gar nicht, was sie da treibe. Sie nennt es "geplantes Essen". Sie "will nur ein bisschen abnehmen".

Gesundheitsexperte Wolfgang Settertobulte sieht die von Beratungsstellen aufgestellten Essenspläne kritisch. Bei Minna vermutet er ein gestörtes Verhältnis zum eigenen Körper. "Zwanghaftes Essen prägt das Verhalten für das Erwachsenenalter", warnt der Wissenschaftler. Gerade wegen des Körperwachstums sollten Jugendliche die Finger von Diäten lassen. Gültige Maßstäbe zum Gewicht gebe es ohnehin nicht: "Der Body-Maß-Index, der Über- oder Untergewicht definiert, gilt nur für Erwachsene."

0 Kommentare

Neuester Kommentar