Deutscher Extremsportler : In 298 Tagen zu Fuß um die Welt

Der 45-jährige Extremsportler Robby Clemens ist in Leipzig zu einem Lauf rund um die Welt gestartet. In 298 Tagen will er laufend 28 Länder durchqueren und dabei insgesamt rund 23.000 Kilometer zurücklegen.

Leipzig - Die Erlöse aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen für den eigens gegründeten Förderverein World Run e.V. sollen nach Angaben auf Clemens' Website kranken Kindern und Hilfsprojekten zugute kommen. Mit dem Geld soll unter anderem die Behandlung von Augenkrankheiten insbesondere in Afrika sowie die Kinderkrebsheilkunde unterstützt werden. Clemens wird während seines Laufes von einem Team von sieben Helfern begleitet.

Der in Hohenmölsen in Sachsen-Anhalt geborene Clemens begann nach eigenen Angaben vor neun Jahren mit dem Lauftraining. Auslöser waren demnach starke Gewichtsprobleme und Herz-Rhythmus-Störungen. Clemens gab das Rauchen auf und stellte seine Ernährung komplett um. Innerhalb eines Jahres verlor er nach eigenen Angaben 42 Kilo. Im Jahr 2000 begann seine Marathon-Karriere, ein Jahr später folgte der erste Extremlauf über 493 Kilometer zugunsten krebskranker Kinder. In den vergangenen Jahren startete Clemens unter anderem bei Extremläufen im Irak für im Krieg geschädigte irakische Kinder, 2004 beteiligte er sich im Rahmen der Olympischen Spiele in Griechenland an einem Lauf über 1800 Kilometer. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar