• Deutscher Filmpreis: Dieter Hallervorden erhält Goldene Lola als bester Schauspieler

Deutscher Filmpreis : Dieter Hallervorden erhält Goldene Lola als bester Schauspieler

Dieter Hallervorden ist mit der Goldenen Lola als bester Schauspieler geehrt worden. Bester Spielfilm: "Die andere Heimat" von Edgar Reitz. Jördis Triebel erhält die Goldene Lola als beste Schauspielerin. Der Filmemacher Helmut Dietl wurde bei der Verleihung des Deutschen Filmpreises für sein Lebenswerk geehrt.

Dieter Hallervorden hat die Goldene Lola als bester Schauspieler gewonnen.
Dieter Hallervorden hat die Goldene Lola als bester Schauspieler gewonnen.Foto: dpa

Dieter Hallervorden ist für seine Rolle in „Sein letztes Rennen“ mit der Goldenen Lola als bester Schauspieler ausgezeichnet worden. Hallervorden nahm den Preis am Freitagabend bei der Verleihung des 64. Deutschen Filmpreises in Berlin entgegen. Er spielt in dem Film von Kilian Riedhof einen Marathonläufer.

Beste Darstellerin - Jördis Triebel, Gewinnerin der Goldenen Lola beim Deutschen Filmpreis 2014.
Beste Darstellerin - Jördis Triebel, Gewinnerin der Goldenen Lola beim Deutschen Filmpreis 2014.Foto: dpa


Jördis Triebel ist für ihre Rolle in „Westen“ von Christian Schwochow („Der Turm“) mit der Goldenen Lola als beste Schauspielerin ausgezeichnet worden. Triebel spielt in dem Film eine DDR-Bürgerin, die in den Westen ausreist.

Bester Spielfilm: "Die andere Heimat" von Edgar Reitz

Die Goldene Lola für den besten deutschen Spielfilm geht an das Schwarz-Weiß-Drama „Die andere Heimat“ von Edgar Reitz.

Helmut Dietl für sein Lebenswerk ausgezeichnet

Der Filmemacher Helmut Dietl („Schtonk“, „Zettl“) ist am Freitagabend in Berlin mit der Goldenen Lola für sein Lebenswerk geehrt worden. Der 69-Jährige nahm die Auszeichnung bei der Verleihung des 64. Deutschen Filmpreises von Schauspieler, Regisseur und Comedystar Michael „Bully“ Herbig entgegen. „Er hat Filmgeschichte geschrieben, Meisterwerke geschaffen“, sagte Herbig.
Als bester Nebendarsteller erhielt Tobias Moretti eine Lola für seine Rolle in dem Alpen-Western „Das finstere Tal“. Die Lola für die beste weibliche Nebenrolle ging an Sandra Hüller für ihre Darstellung in „Finsterworld“. Hüller war bei der Gala nicht anwesend. (mit dpa)

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben