Welt : Die ARD saß in der ersten Reihe

-

„Let’s get happy“ – der Wunsch von Lou ging bei der ARD jedenfalls in Erfüllung. Nach dem Quoteneinbruch bei der deutschen GrandPrix-Qualifikation – nur 5,6 Millionen Zuschauer wollten Lou siegen sehen – waren es am Sonnabend beinahe 8,7 Millionen Zuschauer, die die dreistündige Live-Übertragung des Finales verfolgten. Mit diesem Ergebnis schlug das Erste die TV-Konkurrenz aus dem Feld und überrundete die RTL-Quizshow „Wer wird Millionär?“ (6,2 Millionen). Damit ist die Teilnahme der ARD am nächsten Grand Prix mehr als sicher. jbh

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben