Welt : Die besten Eisdielen der Welt: Berlin

Christian Böhme

Eines muss man dem Italiener lassen: Für Eis hat er ein gutes Händchen. Aber wer kann es sich schon zeitlich und finanziell leisten, gleich nach Florenz oder Rom zu jetten, wenn der Appetit auf ein, zwei, drei Kugeln nicht mehr zu bändigen ist ... Doch so weit braucht man gar nicht reisen, um als Berliner in den Genuss italienischen Wissens und Könnens zu kommen. Am Potsdamer Platz gibt es nämlich "Caffé e Gelato". Aus rund drei Dutzend Sorten gilt es dort, eine Auswahl zu treffen. Und die fällt schwer. Ob grüner Apfel, Melone, Schoko, Pfefferminz oder Kokosnuss - eine Sorte schmeckt besser als die andere. Eine wunderbare Mischung aus natürlichem Geschmack und cremig-zarter Konsistenz zeichnet die angemessen großen Kugeln aus. Und das für 1,50 Mark pro Stück. Wie so oft allerdings: Das Glück hat einen kleinen Haken. Denn gerade im Sommer erreicht die Warteschlange im ersten Stock der Arkaden rasch eine Länge von 20 Metern. Doch was sind schon ein paar Meter...

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben