Welt : Die große Party: Das erste Olympia-Wochenende

os

Mit einer hinreißenden Eröffnung, imposanten Effekten, einer märchenhaften Inszenierung, mit vielen neuen Weltrekorden und manchen sportlichen Enttäuschungen hat Australien am ersten Olympia-Wochenende die Welt verzaubert. Noch nie war uns de Kontinent am anderen Ende der Welt so nah, noch nie zeigte er uns ein so lebendiges und humorvolles Gesicht.

Karneval am Strand, Freudenfeste auf den Straßen und in den Sportarenen - ganz Sydney ist eine große Party. Tatsächlich tummeln sich täglich Hunderttausende, teils bunt angemalt und kostümiert, ausgelassen an den schönsten Plätzen der Stadt. Von allen Schauplätzen kehrten die Athleten am ersten Wettkampf-Wochenende angesichts der gigantischen Kulisse und der ausgelassenen Stimmung beglückt und beeindruckt ins Olympische Dorf zurück. "Die Party wird immer größer und besser", beschrieb der "Sunday Telegraph" den olympischen Traumstart. Selten haben Sportler so viele und so begeisterte Zuschauer gesehen.

Doch wenn Olympische Spiele spannend sein sollen, dürfen die herben Enttäuschungen nicht fehlen. Wichtige Medailleinanwärter gehen leer aus, andere gewinnen überraschend ihr Gold. Zu einem gelungenen Fest gehören auch Überraschungen, gerade das Unerwartete macht das Besondere aus. Oder soll eine Enttäuschung etwa ein Grund sein, die Spiele nicht zu genießen?

0 Kommentare

Neuester Kommentar