DIE letzte MELDUNG : DIE letzte MELDUNG

Heul-Sumo

Bei einem „Heul-Sumo“ haben sich japanische Babys am Sonntag in den Armen dicker Sumokämpfer lauthals im Brüllen gemessen. Das Spektakel findet jedes Jahr im Sensoji-Tempel im alten Tokioter Stadtteil Asakusa statt. Sumoringer heben die Schreihälse paarweise voreinander in die Höhe, damit sie laut heulen. Wer am stärksten plärrt, den erklärt ein Schiedsrichter zum Gewinner. Mit der etwa 400 Jahre alten Tradition sollen böse Geister vertrieben werden. Manche Windelträger wollen nicht weinen. Sie bleiben still oder fangen sogar an zu lachen. In solchen Momenten kommen dann Priester mit grimmigen Masken. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar