DIE letzte MELDUNG : DIE letzte MELDUNG

Probleme mit Obamas Vornamen

Die australische Parlamentsverwaltung hat 200 Souvenirbecher zum geplanten Besuch von Barack Obama produziert und wieder eingezogen: Statt „Barack“ stand darauf „Barrack“. Obamas Vorname wird allerdings nicht nur Opfer falschen Schreibens: Viele Menschen sprechen Barack wie „Bérek“ aus, mit Betonung auf dem ersten „e“ – richtig ist „Barák“, betont auf dem zweiten „a“. Tsp/AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben