DIE letzte MELDUNG : DIE letzte MELDUNG

Bis zum letzten Atemzug

New Yorks Raucher-Guerilla schlägt Alarm. Im Mai werden die ohnehin schon harten Anti-Raucher-Gesetze der Stadt noch einmal verschärft, dann werden Glimmstängel auch an Stränden, in Parks und auf öffentlichen Plätzen verboten sein. Passionierte Raucher reagieren mit zivilem Ungehorsam. Sie züchten Tabak im Eigenheim, um die sündhaft teuren Strafsteuern auf Zigaretten zu umgehen. Und sie planen öffentliche Rauchevents in Stadtparks. Audrey Silk ist 46 Jahre alt, sie hat früher einmal bei der Polizei gearbeitet, und sie raucht Kette. Im Garten ihres Hauses im Stadtteil Brooklyn hat sie 100 Töpfe mit Tabaksetzlingen aufgereiht. „Ich nenne das den ,Bloomberg-zum-Teufel-Garten’“, sagt sie. Michael Bloomberg ist New Yorks gesundheitsbewusster Bürgermeister, er hat der Stadt den strengen Anti-Nikotin-Kurs verordnet. Eine Schachtel kostet im Handel mittlerweile zwischen zwölf und 15 Dollar. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar