DIE letzte MELDUNG : DIE letzte MELDUNG

Ajatollah: Facebook ist „eine Sünde“

Ein iranischer Ajatollah hat Facebook als „unislamisch“ und die Mitgliedschaft in dem sozialen Netzwerk als „Sünde“ bezeichnet. „Im Grunde ist es unislamisch und nicht erlaubt, auf eine Internetseite zu gehen, die Unsittlichkeiten propagiert und den religiösen Glauben schwächen könnte“, zitiert die Nachrichtenagentur Isna Ajatollah Lotfollah Safi-Golpaygani. Trotz starker Einschränkungen der Regierung sind nach offiziellen Angaben vom Oktober rund 17 Millionen Iraner Mitglied bei Facebook. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben