DIE letzte MELDUNG : DIE letzte MELDUNG

Sechs-Cent-Strafe

Eine mit umgerechnet sechs Euro-Cent festgelegte Strafe für eine Prostituierte hat in Sri Lanka Verwunderung hervorgerufen. Die Chinesin war auf der Basis eines noch aus der britischen Kolonialzeit stammenden Gesetzes gegen Prostitution bestraft worden, wie die Zeitung „Financial Times“ berichtete. Nach dem Paragraphen aus dem Jahr 1841 beläuft sich die Höchststrafe für Prostitution auf ein Bußgeld von zehn Rupien. Das sind heute umgerechnet sechs Cent. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar