Welt : DIE letzte MELDUNG

„Skippi“ weiter auf der Flucht

Leutkirch - Das im Unterallgäu vor Wochen ausgebüxte Känguru „Skippi“ lebt doch noch und ist weiter auf der Flucht. Wie die Polizei am Freitag in Leutkirch mitteilte, handelte es sich bei dem am Mittwoch von einem Lastwagen überrollten Känguru um ein artgleiches Tier, das im Raum Memmingen entsprungen war. „Skippi“ wurde nun in der Nacht zum Freitag wenige Kilometer von Leutkirch entfernt von einem Auto angefahren, aber dabei offenbar nicht erheblich verletzt. „Skippi“ entkam, bevor seine herbeigerufene Besitzerin Gerda Leichtle vom Alpakahof- Erlebnistierpark in Bad Wurzach am Unfallort eintraf. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben