Welt : DIE letzte MELDUNG

Junggesellenabschied

Ein Zeuge hat auf einem Parkplatz an der Autobahn 96 ein mit mehreren Männern besetztes Auto bemerkt, in dem ein Insasse mit gefesselten Händen und verbundenen Augen auf der Rückbank saß. Drei Streifenwagen stoppten schließlich das Auto auf der Bundesstraße 18 bei Holzgünz (Unterallgäu). Die Insassen gaben an, sie seien auf dem Weg zu einem Junggesellenabschied. Dem Bräutigam seien die Augen verbunden worden, damit er nicht erkenne, wohin die Reise gehe. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben