Welt : DIE letzte MELDUNG

Ein Kuss für zwei Millionen Euro

Ein „ganz spontaner“ Gefühlsausbruch könnte eine 30-jährige Frau teuer zu stehen kommen. Mit rotgeschminkten Lippen hatte sie im Juli ein schneeweißes Gemälde des US-Künstlers Cy Twombly geküsst - jetzt steht sie in Südfrankreich wegen Beschädigung eines Kunstwerks vor Gericht. „Diese weiße Leinwand hat mich inspiriert“, sagt die Frau. Das sei „kein Liebesbeweis, sondern eine Vergewaltigung des Kunstwerks“, sagte ein Sprecher der Sammlung Lambert in Avignon über die Tat. Der Sachschaden an dem Bild wird auf zwei Millionen Euro geschätzt. Der Künstler hat seine Forderung aber noch nicht genannt. Um das Gemälde sachgerecht zu restaurieren, haben indes bereits mehrere Kosmetikfirmen die – normalerweise streng geheimen – chemischen Bestandteile ihrer Lippenstifte mitgeteilt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben