Welt : DIE letzte MELDUNG

Krank gekaut

Die Ärzte an der Berliner Uniklinik Charité waren ratlos. Seit Monaten klagte die junge, stark abgemagerte Frau über Bauchschmerzen, Durchfall, Gewichtsverlust. Aber Magen- und Darmspiegelung waren ebenso wie die Blutuntersuchung unauffällig. Ähnliche Beschwerden hatte ein 46-jähriger Mann, der in einem Jahr 22 Kilogramm abgenommen hatte. Erst eine Stuhlprobe brachte die Ärzte auf die Fährte. Eine Befragung führte schließlich zum Ziel: Beide Patienten kauten Unmengen zuckerfreies Kaugummi, in dem der Süßstoff Sorbit enthalten war – etwa 15 bis 20 Kaugummistreifen am Tag, der Mann dazu noch Süßigkeiten mit Sorbit. Da der Süßstoff in großen Mengen abführend wirkt, war damit die Ursache gefunden. Als die Patienten auf Sorbit verzichteten, hörten die Durchfälle auf und das Gewicht normalisierte sich, berichten Charité-Ärzte im Fachblatt „British Medical Journal“. wez

0 Kommentare

Neuester Kommentar