Welt : DIE letzte MELDUNG

Ausgang nach 30 Jahren – tot

Ein 49-jähriger Schotte, der seine Wohnung nach dreißig Jahren erstmals verlassen hatte, ist tot aufgefunden worden. Duncan Gibb war als 18-Jähriger überfallen worden und litt seitdem unter heftiger Angst vor öffentlichen Orten (Platzangst oder Agoraphobie). Die Polizei schließt nach Angaben des Londoner „Daily Telegraph“ Fremdverschulden an Gibbs Tod aus. Seine Mutter hatte sie alarmiert, nachdem ihr Sohn die Wohnung wortlos verlassen hatte und nicht zurückkehrte. Wodurch er starb, ist noch unbekannt. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar