Welt : DIE letzte MELDUNG

Sonderwünsche

Der norddeutsche Gruß „Moin“ wird künftig bei PCs, die mit Microsoft betrieben werden, nicht mehr als Fehler angezeigt. Wann genau der in Ostfriesland übliche Gruß in das Rechtschreibprogramm aufgenommen wird, steht aber noch nicht fest. „Der Aufwand ist aber vertretbar und sinnvoll“, sagte der Microsoft-Sprecher Frank Mihm-Gebauer. „Das muss aber richtig programmiert werden, und es muss einen Testlauf geben.“ Deutsche Programmierer in der Microsoft-Zentrale in den USA werden sich möglichst bald an die Arbeit machen. Initiator ist der Radiosender „ffn“ in Hannover. Mehr als 20 000 Hörer hatten sich für die Aufhebung von „Moin“ als Fehler im Rechtschreibprogramm von Microsoft starkgemacht. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar