Welt : DIE letzte MELDUNG

Alte Flebben

Nach einem von ihm verursachten Blechschaden an einem anderen Fahrzeug in Frankfurt am Main ist ein 94-jähriger Autofahrer seinen Führerschein losgeworden. Der sehbehinderte Rentner hatte sein Hörgerät nicht eingeschaltet und sein Autoradio sehr laut aufgedreht. Der Führerschein war 1936 noch von der „Dampfkessel-Überwachung“ ausgestellt worden. „Den hatte ich schon in Russland dabei“, sagte der Rentner. Das Verfahren gegen ihn wurde eingestellt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben