Welt : DIE letzte MELDUNG

Monsieur le Coc

Ein Hahn mit dem Namen Monsieur le Coc hat während der Sömmersdorfer Passionsspiele immer wieder laut gekräht und damit die Aufführungen in dem 640-Einwohner-Dorf beeinträchtigt. Spielleiter Robert König sagte, bei der Verleugnungsszene von Petrus habe man jeweils ein dreimaliges Krähen vom Band eingespielt. Darauf habe der echte Gockel mit Krähen geantwortet. Beim Publikum habe dies zu Heiterkeit an dieser so unpassenden Stelle geführt. Die Besitzerin verlagerte den Gockel daraufhin ans andere Ende des Dorfes. Das war nicht weit genug. Denn von dort ist das Tier nun verschwunden. König sagte, er glaube nicht, dass einer der 410 Mitwirkenden des Passionsspiels dahinterstecke. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben