Welt : DIE letzte MELDUNG

Mann wollte Funkenmarie werden

Ein homosexueller Bewerber hat die Wahl zum offiziellen Funkenmariechen 2009 der Rheinischen Karnevals-Korporationen (RKK) in Koblenz platzen lassen. Der Präsident des mehr als 1000 Mitgliedsvereine starken Dachverbands, Peter Müller, sagte, es werde bei der RKK in der kommenden Saison kein neues Funkenmariechen geben. Der Kandidat hatte sich als „Maria Funk“ ausgegeben. Der Verband setzte daraufhin die Wahl aus. Ein Mann als Mariechen widerspreche der Tradition des Verbands – man wolle die Option aber prüfen. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben