Welt : DIE letzte MELDUNG

50 Petras reisen nach Petra

Die jordanische Tourismusbehörde hat 50 Frauen mit dem Vornamen Petra eingeladen, die Nabatäer-Stadt Petra zu besuchen. Es wurden 29 Frauen aus Deutschland, neun Österreicherinnen und zwölf Schweizerinnen ausgewählt, die vom 16. bis 19. November auf Kosten des jordanischen Staates die rosafarbenen Felsbauten von Petra besichtigen dürfen. Mehr als 1000 Frauen hatten sich beworben. Die Frauenzeitschrift „Petra“ hatte die Einladung bekanntgemacht. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar