Welt : DIE letzte MELDUNG

Verwechselt

Die Zeitung „Le Monde“ hat sich bei Carla Bruni-Sarkozy und Cécilia Attias für einen Fehler entschuldigt. In einem Artikel über den Einsatz der gebürtigen Italienerin Bruni für eine italienische Ex-Terroristin hatte die Zeitung die Vornamen der aktuellen und der früheren Präsidentengattin verwechselt. „Cécilia Bruni-Sarkozy“ habe der in Frankreich festgenommenen Italienerin Marina Petrella persönlich die Nachricht überbracht, dass sie nicht an Italien ausgeliefert werde, hieß es in dem Artikel auf Seite eins. AFP

Das neue Jahr fängt gut an - jetzt 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben