Welt : DIE letzte MELDUNG

Fantasiewährung

Ein Anlagebetrüger hat in Japan tausende Menschen um über eine Milliarde Euro geprellt. Er schuf ein betrügerisches Pyramidensystem und eine eigene elektronische Währung. 36 Prozent Rendite versprach er. Seine Währung nannte er „Enten“. Bei einer Investition von mindestens 100 000 Yen erhielten die Anleger den gleichen Betrag in Enten. Zwischenzeitlich akzeptierten mehrere Hotels, Geschäfte und Internetseiten die Fantasiewährung, bezahlt wurde per Handy. Ein Fernsehsender strahlte Bilder aus, auf denen Enten-Besitzer außer sich waren vor Begeisterung. „Das ist wie ein Traum. Ich kann alles kaufen“, sagte eine Frau. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar