Welt : DIE letzte MELDUNG

Weiblicher Zuschnitt

Ein Inserat hat einem Salzburger Nobel-Trachtenhersteller den Vorwurf der Männerbenachteiligung eingebracht. Weil eine auf Frauenmode spezialisierte Schneiderin schwanger wurde, suchte das Unternehmen per Inserat eine „Schneidermeisterin“ als Vertretung. Daraufhin flatterte eine Verwarnung der Salzburger Gleichbehandlungsanwaltschaft ins Haus. Bei weiteren Verstößen drohe der Firma eine Verwaltungsstrafe in Höhe von 360 Euro. Der Firmenchef ist empört: „Ich kann doch nicht von einem Herren im Schritt der Damen Maß nehmen lassen“, sagte Nikolaus Lanz dem ORF.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben