Welt : DIE letzte MELDUNG

Ente satt

Eine lebendig in einem Blumenbeet begrabene Laufente haben Polizisten im unterfränkischen Miltenberg befreit. Nur ein Bein und der Kopf schauten noch hervor. Täter war, den Gebissspuren nach zu urteilen, offenbar ein Fuchs. Aus einem Nachbargarten waren zuvor vier freilaufende Enten abhanden gekommen. Die Ermittler vermuten, dass der Fuchs drei davon sofort getötet und weggetragen hat. Den Erpel verscharrte er wohl in der lockeren Erde, um ihn sich später zu holen.ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar