Welt : DIE letzte MELDUNG

Elch bricht in Schule ein

Zwei schwedische Polizisten haben einen Elch als Einbrecher in der Gesamtschule der südschwedischen Gemeinde Sjöbo ermittelt. Die beiden Beamten waren nach Angaben der Zeitung „Borås Tidning“ in der Nacht zu Samstag zu der Schule gefahren, weil eine zerbrochene Fensterscheibe den Einbruchsalarm ausgelöst hatte. Die Polizisten wunderten sich am Tatort zunächst, dass der Einbrecher beim Durchschlagen der Fensterscheibe so viele braune Haare verloren hatte. Im Innern des Gebäudes war dann für die Fahnder schnell alles klar: „Wir fanden eine gewaltige Urinspur. Sie roch nach Elch.“ Wegen des auch in Schweden sehr strengen Winters verlassen viele Elche die Wälder und suchen in Ortschaften nach Nahrung. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben