Welt : DIE letzte MELDUNG

-

Eine tote Maus in der Tomatensuppe hat der 49jährigen Therese Oulad aus London gründlich den Appetit verdorben. Wie die Zeitung „Sun“ berichtete, entdeckte sie den toten Nager beim Öffnen der Dose in ihrer Küche. „Ich musste mich fast übergeben – ich werde niemals wieder Suppe essen“, sagte Mrs. Oulad nach Angaben der britischen Boulevard-Zeitung. „Ein älterer Mensch, der nicht so gut sieht, hätte denken können, es handele sich um ein Stückchen Fleisch.“ Therese Oulad brachte die Dose zurück zu dem Supermarkt, wo sie das Sonderangebot für umgerechnet 90 Cent auch gekauft hatte. „So etwas kann eigentlich nicht geschehen“, sagte ein Sprecher des Herstellers.Während der Suppen-Produktion stünden die Dosen auf dem Kopf und würden von innen mit Pressluft ausgereinigt, bevor die gesiebte Suppe maschinell eingefüllt werde. Entschuldigt hat sich der Sprecher bis jetzt offenbar nicht. Tsp/dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben