Welt : DIE letzte MELDUNG

-

Hübsch sein für die zweite Freundin war einem 27jährigen Berliner Autofahrer wichtiger als ungeteilte Aufmerksamkeit für den Straßenverkehr. Als die Polizei den sich rasierenden und nicht angeschnallten Mann bei einer Kontrolle in Hohen-Neuendorf zur Rede stellte, rechtfertigte er sich mit dem Rasierapparat in der Hand: Er sei in Eile und – auf dem Weg von einer Freundin zur nächsten. Dort wolle er aber hübsch und gepflegt erscheinen. Er wurde verwarnt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben