Welt : Die letzte Meldung

-

London Der teuerste Trüffel der Welt ist in einem Londoner Luxusrestaurant schlecht geworden. Der 850 Gramm schwere Riesentrüffel war für mehr als 40 000 Euro von Gästen des Restaurants Zafferano ersteigert worden. „Er war der Papst der Trüffel“, würdigte ihn Enzo Cassini, der Manager des Restaurants. Der Fehler sei gewesen, ihn eine Woche lang auszustellen. Anschließend stellte der Koch den Trüffel in einem Safe in den Kühlschrank und fuhr für drei Tage weg. Als er wiederkam, hatte sich das Luxuslebensmittel in eine schimmelige Masse verwandelt. Allerdings sah der Trüffel auch vorher schon nicht besonders verführerisch aus. Ein „Times“-Journalist verglich ihn mit einem „Fossil einer Dinosaurierausscheidung – grau, klobig und in geradezu spektakulärer Weise unappetitlich“.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben