Welt : DIE letzte MELDUNG

-

Jeden fünften Schüler hat der neue Direktor einer Problemschule in Brüssel seit seinem Amtsantritt vor fünf Monaten auf die Straße gesetzt. 125 der einst 600 Schüler dürfen das Schulgelände nicht mehr betreten – „und es werden leider demnächst noch welche rausfliegen“, kündigte Direktor Freddy Lambremont an. Gewalt gegen Lehrer und Vandalismus seien zwar seit Januar nicht mehr vorgekommen. Das Schulschwänzen habe er aber bisher nicht ausrotten können, klagte Lambremont. Manche Schüler hatten sich gezielt an der MadeleineJacqmotte-Schule angemeldet, weil das Schwänzen des Unterrichts dort nicht allzu hart bestraft wurde. Sie hätten sich daran gewöhnt, falsche Atteste vorzulegen, sagte Lambremont. „Nun, bei mir klappt das nicht mehr.“ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar