Welt : DIE letzte MELDUNG

-

Die Menschen in SachsenAnhalt stehen laut Forsa durchschnittlich um 6 Uhr 39 auf, neun Minuten früher als der Bundesdurchschnitt. Die Langschläfer wohnen in den Stadtstaaten und in Hessen: Während die Bremer, Berliner und Hessen um 6 Uhr 53 Uhr aus den Federn kommen, liegen die Hamburger am längsten im Bett – bis 7 Uhr 13. Zu den Frühaufstehern gehören auch die Sachsen und Thüringer (jeweils 6 Uhr 42), die Bayern (6 Uhr 44) sowie die Menschen in Mecklenburg-Vorpommern (6 Uhr 45) und Rheinland-Pfalz (6 Uhr 46). Etwas ruhiger lassen es Niedersachsen (6 Uhr 48), Brandenburger und Saarländer (6 Uhr 49), die Schleswig-Holsteiner und NordrheinWestfalen (6 Uhr 50) sowie die BadenWürttemberger (6 Uhr 51) angehen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben