Welt : DIE letzte MELDUNG

-

Straßburg Der französische Kaiser Napoléon (1769–1821) starb an Magenkrebs, lautet die Mehrheitsmeinung der Forscher. Die bekannten Spuren von Arsen auf seinen Haaren wurden auf äußere Einwirkungen wie Haarpflegeprodukte zurückgeführt. Der elsässische Toxikologe Pascal Kintz hat jetzt aber auch im Inneren der Haare Arsen gefunden. Das Gift habe nur durch den Blutkreislauf, also durch Aufnahme über den Magen, dort eindringen können, sagte er. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben