Welt : DIE letzte MELDUNG

-

Ein 23Jähriger aus dem sauerländischen Nachrodt-Wiblingwerde wird Deutschland bei der Weltmeisterschaft im Handy-Werfen im August in Finnland vertreten. Bei einem privat organisierten Wettbewerb siegte er mit einer Weite von 77,44 Metern. Der Wettstreit war ursprünglich als Erste Deutsche Meisterschaft im Handy-Werfen angekündigt worden. Nach einem Protest des Verbands der deutschen Handy-Werfer aus Sachsen, der eine solche Meisterschaft schon ausgetragen hatte, wurde die Veranstaltung zum „Handy-Schmeißen nach finnischen Regeln“ umbenannt. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben