Welt : DIE letzte MELDUNG

-

Falsche Fälschungen

In Dresden haben Fahnder rund 200 gefälschte Gemäldefälschungen des bekannten Kunstfälschers Konrad Kujau entdeckt. Eine 48-jährige Frau hatte zahlreiche Bilder mit dem nachgemachten Signet des als Meisterfälscher bekannten Kujau versehen und im Internet verkauft – für mehr als 550 000 Euro. Der 2000 verstorbene Kujau wurde 1983 durch gefälschte Hitler-Tagebücher bekannt. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben