Welt : DIE letzte MELDUNG

-

Richter in „Sakrileg“-Prozess

versteckte einen Code im Urteil

Der Richter im Plagiatsprozess um Dan Browns Bestseller „Sakrileg“ hat sich vom Stoff des Buches anstecken lassen: Peter Smith verbarg in seinem 71-seitigen Urteil selbst einen geheimen Code, wie der Jurist am Donnerstag indirekt zugab. Die kursiv gesetzten Buchstaben in den ersten sieben Absätzen des Textes ergeben die Wörter „Smithy Code“. Auch auf den weiteren Seiten sind Buchstaben mitten im Text scheinbar ohne Sinn kursiv gesetzt. Diese sind bisher aber noch nicht entschlüsselt worden. „Sie sehen nicht wie Druckfehler aus, nicht?“, sagte der Richter, wollte aber nicht direkt bestätigen, dass es sich um einen Code handelt. Er werde vielleicht bestätigen, dass es ein Code ist, wenn diesen jemand knacke. Dies sei „nicht schwierig“. Der 54-jährige Richter hatte sein Publikum bereits im Gerichtssaal immer wieder amüsiert, etwa, wenn er sich bei der Zeugenbefragung theatralisch über seinen bauschigen schwarzen Schnurrbart strich. In „Sakrileg“ geht es um das Entschlüsseln eines Codes, der den Weg zum Heiligen Gral weisen soll. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben