Welt : DIE letzte MELDUNG

-

Nachbars Garten

Landet beim Fußballspielen der Ball beim Nachbarn, dürfen Kinder das Leder nicht ohne zu fragen vom fremden Grundstück holen. Das geht aus einem Urteil des Landgerichts München II hervor, von dem der LBS Infodienst Recht & Steuern in Berlin berichtet. In dem Fall (Az.: O 5454/03) wollte eine entnervte Hausbesitzerin ihren Nachbarskindern das Fußballspielen gerichtlich verbieten lassen. Beim Kicken hatten sie den Ball wiederholt aus Versehen auf ihren Rasen geschossen und waren über den Zaun geklettert, um ihn zurückzuholen. Das Gericht entschied: Selbstverständlich dürften die Kinder weiter mit dem Ball herumtoben. Wenn er aber bei der Nachbarin landet, müssten sie diese um Herausgabe bitten und dürften sich nicht einfach selbst behelfen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben