Welt : DIE letzte MELDUNG

-

Bei Google ist Bush ein Versager

Die Internet-Suchmaschine Google sieht sich nicht imstande, sogenanntes Google-Bombing zu verhindern. Wer bei Google das Wort „failure“ – Versager – eingibt und dann auf den Button „Auf gut Glück“ drückt (rechts neben dem Suchen-Button), der bekommt seit längerer Zeit als Ergebnis US-Präsident Bush gezeigt, mit der Website des Weißen Hauses. Urheber dieser Verknüpfung sind Bush-Gegner. Beim „Google-Bombing“, das derzeit im USWahlkampf beliebt ist, wird in Blogs ein Schimpfwort so oft mit der gegnerischen Website verlinkt, dass diese bei dem Suchbegriff ganz nach oben rückt. os

0 Kommentare

Neuester Kommentar