Welt : DIE letzte MELDUNG

-

Hochzeit verschoben

Eine österreichische Braut hat nach einem Bericht der „Oberösterreichischen Nachrichten“ bei der Hochzeitszeremonie auf die entscheidende Frage der Standesbeamtin mit „Nein“ geantwortet. Obwohl sie danach sofort klar gemacht habe, dass es sich um einen Scherz handele, sei die Beamtin hart geblieben und habe die Zeremonie auf der Stelle beendet. In Österreich müssen nach einem Nein mindestens zehn Wochen bis zu einem weiteren Hochzeitsversuch vergehen. Damit soll verhindert werden, dass die Familie Druck auf heiratsunwillige Partner ausüben kann. Im zweiten Anlauf lief alles glatt. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben